Wie ich Mitglied der ÖWR werde

Bei der Wasserrettung gibt es drei unterschiedliche Kategorien von Mitgliedern. Wir unterscheiden zwischen aktiven, passiven und Ehrenmitgliedern. Ehrenmitglieder werden nur auf Vorschlag des Vorstandes und nur aufgrund langjähriger besonderer Verdienste für die Wasserrettung ernannt.

 

Neueinsteiger müssen sich also zunächst entscheiden, ob sie aktives oder passives Mitglieder der Wasserrettung werden möchten. Die Unterschiede und Anforderungen sind nachfolgend kurz erläutert:

 

Aktive Mitgliedschaft

Aktive Mitglieder beteiligen sich aktiv an der Arbeit der Wasserrettung. Das bedeutet, sie sind als Rettungsschwimmer, Einsatzkräfte, Ausbildner, Funktionsträger oder sonst im Sinne unserer Vereinsziele aktiv tätig.

 

Üblicherweise beginnt die aktive Mitgliedschaft mit der Absolvierung einer Rettungsschwimmerausbildung (Helferschein). Die Ablegung der Helferscheinprüfung ist ab 13 Jahren im Rahmen eines ca einwöchigen Kurses möglich. Von der ÖWR Bregenz werden pro Jahr drei solcher Kurse (üblicherweise in den Monaten Juni, Juli und August) im Strandbad Bregenz angeboten. Die Kurstermine finden Sie auf unserer Homepage (Link). Die Helferscheinprüfung ist auch die Grundlage für alle weiterführenden Ausbildungen innerhalb der Wasserrettung (Retterschein, Schwimmlehrer, Rettungsschwimmlehrer, Rettungstaucher, Schiffsführer, Wildwasserretter, usw.).

 

Wer aktives Mitglied werden, aber nicht bis zum nächsten Helferschein-Kurs warten möchte, kann auch schon vorab als aktives Mitglied beitreten und sich beispielsweise im Rahmen unseres Trainings auf die Anforderungen der Rettungsschwimmausbildung vorbereiten. In diesem Fall raten wir Ihnen an, einfach ohne Voranmeldung bei einem unserer Trainingstermine den Trainingsleiter anzusprechen. Die Trainingstermine finden sich ebenfalls auf unserer Homepage (Link).

 

In besonderen Ausnahmefällen können auch Personen als aktive Mitglieder beitreten, ohne eine Rettungsschwimmerausbildung zu absolvieren. Dies ist insbesondere bei Personen möglich, die sich als Fachfunktionäre (z. B. als Kassier, Pressereferent, EDV-Verantwortlicher) engagieren möchten und über besonderes Fachwissen verfügen, jedoch keine Rettungsschwimmer-spezifischen Tätigkeiten übernehmen möchten.

 

Die Wasserrettung stellt an ihre aktiven Mitglieder (mit Rettungsschwimmerausbildung) fünf besondere Anforderungen, die jedenfalls erfüllt werden müssen:

 

–          Entrichtung eines jährlichen Mitgliedsbeitrages von € 10,–

–          Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses und laufende Auffrischung
(Kurse werden mehrmals jährlich kostenlos angeboten)

–          Übernahme von zwei bis drei Überwachungsdiensten in den Bregenzer Freibädern

–          eigenverantwortliches Training der Rettungstechniken

–          Teilnahme an der Jahreshauptversammlung
(ausgenommen begründete Verhinderung)

 

 

Die aktiven Mitglieder (mit Rettungsschwimmerausbildung) können im Gegenzug gewisse Vorteile in Anspruch nehmen:

 

–          kostenloser Eintritt in nahezu sämtlichen Vorarlberger Freibädern sowie im Seehallenbad Bregenz,

–          vergünstigte Teilnahme an verschiedenen Vereinsaktivitäten,

–          Benützung der Vereinsinfrastruktur,

–          kostenlose Teilnahme an unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungen (Taucher, Schiffsführer, Funker, externe Schulungen, …),

–          Stimmrecht bei der Jahreshauptversammlung

 

 

Passive Mitgliedschaft:

Passive Mitglieder beteiligen sich zwar nicht durch ihre aktive Mitarbeit an unserer Vereinsarbeit, zeigen aber durch ihre Mitgliedschaft die besondere Verbundenheit mit unseren Zielen und Tätigkeiten. Durch den etwas erhöhten Mitgliedsbeitrag leisten die passiven Mitglieder insbesondere eine finanzielle Unterstützung unserer Aktivitäten.

 

Wesentlich ist, dass passive Mitglieder abgesehen von der Bezahlung des jährlichen Mitgliedsbeitrages von derzeit (mindestens) € 15,– keine Verpflichtungen übernehmen.

 

Dennoch können passive Mitglieder:

 

–          an verschiedenen Vereinsaktivitäten (geselligen Anlässen, Training, Erste-Hilfe-Kursen, Ausflügen, …) teilnehmen,

–          ein gleichberechtigtes Stimmrecht bei der Jahreshauptversammlung ausüben

 

 

Grundsätzliches:

Wenn Sie an einer Mitgliedschaft (aktiv oder passiv) bei der Wasserrettung Bregenz interessiert sind, dann teilen Sie uns das bitte per Email an bregenz@v.owr.at mit. Wir senden Ihnen dann ein Aufnahmeformular für Neumitglieder zu.

 

Die Beendigung der Mitgliedschaft ist jederzeit und unkompliziert durch schriftliche Erklärung (z. B. per Email) möglich. Gleiches gilt für den Wechsel zwischen aktiver und passiver Mitgliedschaft. Häufig ist ein solcher Wechsel auch nur temporär (z. B. wegen beruflicher oder familiärer Verpflichtungen) notwendig. – Auch in diesem Fall ist ein unkomplizierter Wechsel vom Aktiv- zum Passivmitglied und umgekehrt jederzeit gewährleistet.

 

Betonen möchten wir allerdings, dass wir die Anforderungen an unsere Mitglieder ernst nehmen und gleiches auch von unseren Mitgliedern erwarten. Freiwillig sind in unserer Organisation der Eintritt und der Austritt. Dazwischen sind die Statuten und Richtlinien der Wasserrettung sowie die Vorgaben der jeweiligen Vereinsorgane und Vorgesetzten in der Einsatzstruktur ohne Einschränkungen für alle Mitglieder bindend.

 

Der Wasserrettung gehören aktuell 206 aktive, 120 passive und sechs Ehrenmitglieder an.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche neue Mitglieder!